Vorbereitungskurs zum Zertifikat Medizinische Dokumentation des DVMD und der GMDS

Wissen ausbauen, Kompetenz nachweisen

Personen aus dem Bereich der medizinischen Dokumentation führen Aufgaben der medizinischen Informationsverarbeitung und Dokumentation interdisziplinär,  weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich,  aus. Sie sorgen für einen reibungslosen, fachlichen Informationsfluss  in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Dazu gehört das Sammeln, Erfassen, Erschließen,  Ordnen, Verschlüsseln, Speichern, Aufbereiten und  Auswerten von medizinischen und anderen wissenschaftlichen  Daten. In diesem Kontext vergeben GMDS  und DVMD seit dem Jahr 2000 das Zertifikat „Medizinische  Dokumentation“.

Ein Meilenstein für Ihren beruflichen Fortschritt

Die dokumentarischen Anforderungen im Gesundheitswesen  wachsen ständig. Sensible und lebenswichtige  Daten werden verarbeitet und erfordern umfangreiche  Kenntnisse aus den Bereichen Medizin, Dokumentation,  Statistik und Informatik. Die Zahl der bekannten  Krankheiten und die Zunahme der Diagnoseverfahren  sowie kostenintensivere Therapien sind maßgeblich für  die weiter ansteigende Bedeutung der medizinischen  Dokumentation. Um dieser Informationsflut kompetent  entgegenzutreten, wird qualifiziertes Personal mit fundierten  Fähig- und Fertigkeiten im Gesundheitswesen  benötigt. Mit dem Zertifikat von GMDS und DVMD weisen  Sie nach, dass Sie über diese Expertise verfügen.

Zielgruppe dieses Kurses

Der Vorbereitungskurs richtet sich insbesondere an Medizinische Dokumentationsassistenten (MDA) und an Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung: Medizinische Dokumentation (FaMI Med. 
Dok.) mit entsprechender Berufserfahrung.  Auch alle anderen MitarbeiterInnen in Einrichtungen des Gesundheitswesens,  die mit informationsorientierten Prozessen betraut sind, können mit dem Kurs ihr Wissen ausbauen. Die Entscheidung, ob Angehörige dieser Berufsgruppen das Zertifikat Medizinische Dokumentation erwerben können, liegt bei der Zertifikatskommission.

 

Zugangsvoraussetzungen für den Vorbereitungskurs

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (mind. 2 Jahre) in der medizin-ischen Dokumentation (MDA, FaMI: Medizinische Dokumentation) 
     
  • Mitarbeiter in Einrichtungen des Gesundheitswesens,  die mit informations-orientierten Prozessen betraut sind 
     
  • idealerweise ein bestehendes Arbeitsverhältnis in der medizinischen Dokumentation

 

hier anmelden

Alle Informationen zum Kurs finden Sie hier.

Termin herunterladen