Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene


Einladung zur conhIT 2018

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4.2, Stand A-104


DMI auf der conhIT, der europaweit größten Gesundheits-IT Messe in Berlin

Im Frühjahr richtet sich der Blick wieder nach Berlin – die größte Messe der Health-IT „conhIT“ öffnet im April die Tore.
Die dreitägige Fachmesse lockt Gäste aus aller Welt, um den Digitalen Wandel in der Gesundheitsbranche voranzutreiben und transparent zu machen. Künftig werden Daten zu Patienten automatisiert identifiziert, direkt zugreifbar gemacht und in Prozesse integriert. Dies ermöglicht Unterstützung bei der klinischen Entscheidungsfindung, der Alarmierung bei kritischen Patientensituationen und MDK-Prüfungen. Interoperabilität auf Datenebene schaffen grundsätzlich Standards wie IHE und FHIR.

DMI und seine Partner liefern bei der technologischen Entwicklung und in der Praxis wertvolle Beiträge, etwa durch die Identifikation von Datentypen, die Extraktion von Daten, die Bereitstellung in IT-Lösungen sowie durch die Archivierung von Daten. Mit DMI positionieren sich Krankenhäuser für strategische Marktanforderungen nachhaltig.

DMI lädt Sie ein.

Kommen Sie an unseren DMI Stand und informieren Sie sich bei unseren Experten aus erster Hand über die strategische Bedeutung konsolidierter digitaler Patientenakten für Ihr Krankenhaus und die Optimierungsmöglichkeiten informationsbasierter Prozesse.

Zusätzlich bieten Fachreferenten im DMI-Veranstaltungsraum „Trier“ kurze Kompetenzworkshops zu ausgewählten Themen aus dem Alltag des Krankenhausmanagements:

IHE-Profil MHD: XDS „einfach“ (Simone Heckmann / Health-Comm)
Basierend auf dem neuen Standard FHIR von HL7 bietet das neue IHE-Profil „MHD“ Lösungen, die sich schneller umsetzen lassen und zu einer Steigerung der Funktionalität führen.

Rechtliche Grundlagen für IT-gestützte Informationsprozesse (Jürgen Bosk / CCESigG)
Von der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) bis hin zum IT-Sicherheitsgesetz zu Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) – Krankenhäuser müssen sich aktuell auf strenge Rahmenbedingungen einstellen. Diese Kriterien fordern auftraggebende Häuser bei ihren Dienstleistern ab, insbesondere spezifische Zertifizierungen für Verarbeitungsvorgänge.

Effiziente Abrechnung mit verfügbaren digitalen Fallakten (Annett Müller / DMI)
Digitale Patientenakten unterstützen das Medizincontrolling. Gewonnene Effizienz in der Sachbearbeitung und Souveränität in der Kommunikation mit dem MDK sichern Abrechnungsergebnisse. Die Verfügbarkeit abrechnungsrelevanter Falldokumentation beeinflusst Erlöse und Prozesskosten im Krankenhaus positiv.

Archivierungsdienste für Nachhaltigkeit von Patientenakten (Hannes Zehrer / DMI)
Mit dem Archivierungsdienst DPaaS können digitale Patientenakten über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum beweiswerterhaltend und verkehrsfähig, revisionssicher und (optional) IHE-konform aufbewahrt werden.

Nutzen Sie die Möglichkeit über die elektronische Anmeldefunktion einen Besuchstermin an unserem Stand zu vereinbaren. Unsere Kollegen freuen sich auf Sie!



Hauptinhalt


Bitte melden Sie sich hier an:

.

Bitte bieten Sie mir einen Termin auf der conhIT an:


.

Anmeldung zum DMI Kurzseminar auf der conhIT:


Meine Daten

*Diese Felder müssen ausgefüllt werden.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte