Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


26.11.2014

Richtig getippt für einen guten Zweck

Fußball-Lotto zur conhIT: DMI überreicht Scheck an Ärzte ohne Grenzen

Wertvolle Spende für die Gesundheitsversorgung in bedrohten Regionen: Thomas Dingler, DMI, überreicht den Spendenscheck an Dr. Tankred Stöbe (re.), Vorstandsvorsitzender der deutschen Sektion von „Ärzte ohne Grenzen“.

Tippspaß für Messeteilnehmer ohne Eigennutz: Auf der conhIT 2014 hatte DMI am Messestand zu einem Gewinnspiel im Kontext der Fußballweltmeisterschaft eingeladen. Das Ziel: Viele richtige Tipps auf den Spielausgang sollten möglichst viel Geld für einen guten Zweck einbringen. Das Projekt ist ein Erfolg: Anfang November übergaben Vertreter von DMI einen Scheck über 2.000 Euro an „Ärzte ohne Grenzen“.

In mehr als 60 Ländern ist diese renommierte medizinische Nothilfeorganisation vertreten. „Wir helfen seit den 1970-er Jahren unabhängig, schnell und flexibel dort, wo gerade die Not am größten ist – etwa in Epidemie- und Kriegsgebieten“, erläutert Dr. Tankred Stöbe, Vorstandsvorsitzender der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen. Westafrika zählt aktuell zu den Regionen, in denen Mediziner, Apotheker, Hebammen und Logistiker mit viel Idealismus und Bereitschaft zum Risiko ihre wertvolle Arbeit leisten. Aber auch langfristige Projekte, etwa Impfkampagnen, führt die Organisation durch. „Spender haben die Gewähr, dass wir effektiv, mit erprobten Abläufen, vor Ort das Menschenmögliche für die Betroffenen tun“, so Dr. Stöbe. „Wir danken DMI sehr für diese zweckungebundene Unterstützung unserer Arbeit zum Wohl jener, die große Not leiden“. Thomas Dingler, DMI, fügt hinzu: „Als Archivierungsspezialisten geht unser Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, weit über Patientenakten hinaus. Gerne leisten wir diesen Beitrag zum Engagement von Ärzte ohne Grenzen“.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte