Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


15.05.2014

Traumnote für den Nachwuchs

Überprüfung qualifizierter Zeitstempel – Praxisarbeit bei DMI

Achille Nana Chimi

Sichtlich zufrieden über eine gelungene studentische Abschlussarbeit (von links): Alexander Jordan, fachlicher Betreuer; Achille Nana Chimi, Student, Hochschule Mannheim; Prof. Dr. Paul Schmücker, Hochschule Mannheim; Christoph Schmelter, Geschäftsführer DMI GmbH & Co. KG

Mit der Traumnote 1.0 hat er das Kolloquium seines Bachelor Studiums abgeschlossen: Achille Nana Chimi erarbeitete das Thema „Konzept und Implementierung eines Softwaremoduls für die korrekte und vollständige Überprüfung von qualifizierten Zeitstempeln“. Die Praxisphase zur Vorbereitung der Abschlussarbeit absolvierte der Student an der Hochschule Mannheim von März bis April dieses Jahres bei DMI in Münster. Der Archivierungsdienstleister engagiert sich für die Qualifizierung des Nachwuchses im Bereich Healthcare IT.

Im Rahmen des Kolloquiums lobte der fachliche Betreuer Alexander Jordan insbesondere die selbständige Einarbeitung des Studenten in die komplexe Thematik. Prof. Dr. Paul Schmücker, der die Arbeit seitens der Hochschule begleitete, war von der Umsetzung in Form eines Programms mit einer grafischen Oberfläche beeindruckt, die eine Zeitstempelprüfung in verschiedenen Varianten erlaubt und einen umfangreichen Ergebnisbericht generiert. „DMI ist einer der wenigen Softwareanbieter in Deutschland, die über eine solche Applikation verfügen“, so Jordan.

Im Rahmen des Kolloquiums fasste DMI Produktmanager Hannes Zehrer die Bedeutung dieser Arbeit für den Archivierungsspezialisten zusammen: „Das Softwaremodul ist für unser Unternehmen ein wichtiger Baustein zur Sicherstellung der Integrität im Rahmen der revisionssicheren digitalen Langzeitarchivierung“.

DMI Geschäftsführer Christoph Schmelter sieht einen weiteren Nutzen in der Unabhängigkeit von externen Softwareanbietern durch die Eigenentwicklung zentraler Softwarekomponenten: „Da DMI über den Quellcode verfügt, können Änderungen künftig durch die interne DMI Entwicklungsabteilung durchgeführt werden. Dies schafft Transparenz und Unabhängigkeit, außerdem fallen keine externen Lizenzgebühren an“, so Schmelter.

Ein kommerzieller Vertrieb der Applikation ist nicht geplant, sie soll künftig als Baustein der DMI Produktionskette zum Einsatz kommen.

Haben Sie auch Interesse Ihre Bachelorarbeit im DMI zu machen? Bei uns können Sie attraktive und anspruchsvolle Themen insbesondere im IT-Bereich erarbeiten. Informieren Sie sich in unserem Karriere-Bereich.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte