Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


20.04.2014

Thema „Archivierung“ auf der conhIT: Reges Interesse an Prozessvorteilen und Mehrwerten

Großer Erfolg: Die Messe Berlin und der Träger bvitg zählten fast 6.500 Teilnehmer auf der conhIT 2014 – ein Rekord für den Branchentreff der Healthcare-IT. (Foto: Eröffnungs-Pressekonferenz)

Positive Resonanz: Das DMI Team freute sich über die rege Nachfrage von Kunden und Interessenten.

Strategische Zusammenarbeit: Die Einbindung des Terminologieservers von ID in den DMI Digitalisierungsprozess hilft, die Bearbeitungszeit von MDK-Prüfungen deutlich zu verringern. Unterzeichnung des Kooperationsvertrages durch DMI Geschäftsführer Christoph Schmelter (links) und ID Geschäftsführer Daniel Diekmann.

Dialog mit dem talentierten Nachwuchs: Am DMI Stand hieß man Besuchergruppen mit Studenten der Medizinischen Informatik, unter anderem aus der Hochschule Mannheim, gerne willkommen.

Schlanke Prozesse, Absicherung von Compliance und Risikomanagement, Mehrwerte für strategische und operative Ziele – solche Vorteile bringen moderne Services im Bereich der Archivierung dem Krankenhausmanagement. Auf der conhIT 2014 spielten diese Themen eine wichtige Rolle.

Für die Messe Berlin und den Träger bvitg war die conhIT 2014 ein großer Erfolg – fast 6.500 Teilnehmer lieferten hierfür einen deutlichen Hinweis. Auch am Stand von DMI freute man sich über die große Zahl an Besuchern und das ausgeprägte Interesse an der Digitalisierung und Qualifizierung von Patientenakten.

Positiv angenommen wurden Vorträge von Fachleuten des Archivierungsdienstleisters zu Governance und Compliance durch revisionssichere digitale Langzeitarchivierung sowie zur Hebung von Datenschätzen durch die Digitalisierung. Eine verstärkte Nachfrage kam von conhIT-Besuchern zu Mehrwertdiensten auf Basis digitalisierter Akten, insbesondere bei der Bearbeitung von MDK-Prüfanzeigen. In diesem Zusammenhang unterzeichneten DMI und ID Berlin eine Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit. Am Stand hieß man auch Besuchergruppen mit Studenten der Medizinischen Informatik gerne willkommen.

„Über die positive Resonanz der Kunden und Interessenten auf unser Leistungsangebot und auf unseren Auftritt bei der conhIT sind wir sehr erfreut“, fasste Schmelter zusammen.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte