Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


17.10.2013

Patientenaufnahme und Behandlungseinwilligung als elektronischer Prozess

CCESigG-Arbeitskreis entwickelt maßgeblichen Leitfaden / DMI beteiligt sich

Patientenaufnahme und Behandlungseinwilligung als elektronischer Prozess

Im Frühsommer 2013 wurde der Arbeitskreis "EISS" – Elektronische Identifikations- und SicherungsSysteme – des CCESigG gegründet. Als Thema griff die erste Arbeitssitzung Mitte Mai den Prozess der Patientenaufnahme und Behandlungseinwilligung auf. Ziel war es, praktikable und wirtschaftliche Wege zu elektronischen Prozessen unter Einbeziehung elektronischer Identifikations- und Sicherungssysteme (Onlineplattformen, neuer Personalausweis, etc.) aufzuzeigen.

Auf Basis der Ergebnisse aus diesem Arbeitskreis beschlossen mehrere renommierte Einrichtungen eine Zusammenarbeit zu diesem Themengebiet: der Arbeitskreis der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Groß-Krankenhäuser – "Arbeitskreis Informationstechnologie", das Competence Center für die Elektronische Signatur (CCESigG) e. V. und die Projektgruppe „Verfassungsverträgliche Technikgestaltung“ (provet) der Universität Kassel (ein Mitglied des CCESigG). Dieser kollektive Arbeitskreis hat laut Auftrag der Geschäftsführer der beteiligten kommunalen Großkrankenhäuser einen Leitfaden erstellt, der die Handhabung von Einwilligungen zur Datenverarbeitung, der Durchführung, Dokumentation und Archivierung der Behandlungsaufklärung und dem Recht der Patienten auf Abschriften unter Berücksichtigung des Patientenrechtegesetzes  beschreibt.

DMI beteiligt sich an der Erstellung einer wirtschaftlichen Betrachtung

Das CCESigG erstellte ferner in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der CCESigG-Mitglieder DMI und Thieme eine wirtschaftliche Betrachtung essenzieller Prozessvarianten. Die Beteiligten sind derzeit zur Kommentierung des Handlungsleitfadens und der wirtschaftlichen Betrachtung aufgerufen.
„Unser Engagement bei diesem wichtigen Projekt spiegelt wider, dass DMI die Verantwortung für Archivierung übernimmt – von der Entstehung der Dokumente bis zur revisionssicheren digitalen Langzeitarchivierung“, so DMI Geschäftsführer Christoph Schmelter.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte