Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


16.02.2015

Erlöse sichern durch vollständige Patientenakten

Projekteinreichung von DMI mit Partnern gewinnt / Schlüsselprojekt läuft an

Martin Overath, Dezernent, DICT (Department Information/Communication), Universitätsklinikum Frankfurt, und Annett Müller, Leiterin DMI Fachdienste Medizinische Kommunikation, präsentierten auf dem Entscheider-Event die Projekteinreichung zur Vollständigkeitsprüfung der klinischen Dokumentation.

Strahlende Gesichter beim Entscheiderevent: die Teamvertreter der fünf IT-Schlüsselprojekte 2015

Schlanke und sichere Prozesse – Dokumentationsvorgaben und Erlösdruck zwingen Krankenhäuser zu Veränderungen. Die neue Prüfverfahrensvereinbarung mit den Kassen – mit deutlich verkürzten Bearbeitungsfristen bei der MDK-Prüfung – ist ein aktuelles Beispiel. Bei ihrer Strategie unterstützen kompetente Dienstleistungen und intelligente IT die Krankenhäuser.
Indem sie die herausragenden Akteure der IT im Gesundheitswesen zusammenbringt und den Wertbeitrag der IT vermittelt, leistet hier die ENTSCHEIDERFABRIK mit ihrem jährlichen Projektzyklus einen maßgeblichen Beitrag. DMI engagiert sich seit Jahren in dieser Initiative, um Innovationen in Krankenhäusern zu unterstützen.
Erlösmanagement: Vorteile durch Vollzähligkeit und Qualität der Dokumentation
Auf dem „Entscheider-Event“ wählen immer im Februar Krankenhausvertreter aus den Einreichungen die fünf Projekte aus, die über das Jahr hinweg zum Proof-of-Concept geführt werden. Das Sommercamp und die Ergebnisvorstellung auf dem Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der Medica sind Meilensteine. Ein Projekt, das der Archivierungsdienstleister mit Partnern eingereicht hat, bekam jetzt den Zuschlag.
Mit seinen Partnern Universitätsklinikum Frankfurt, Hochschule Mannheim / Lehrstuhl für Medizinische Informatik, Competence Center für die Elektronische Signatur im Gesundheitswesen e. V. CCESigG und Optimal Systems wird DMI eine Systematik entwickeln, mit der Krankenhäuser die Vollständigkeit ihrer Dokumentation im Kontext der Abrechnung sicherstellen können. Als weitere Klinikpartner sagten das Robert Bosch Krankenhaus Stuttgart und das Klinikum Stadt Soest ihre Beteiligung zu.
„Wir freuen uns mit unseren Partnern sehr über den Zuschlag zu diesem äußerst vielversprechenden Projekt. Es ist Teil unserer Strategie, Krankenhäusern unsere Erfahrung als bewährter Archivierungsdienstleister für die Strukturierung und Optimierung ihrer informationsbasierten Prozesse zur Verfügung zu stellen“, so Christoph Schmelter, Geschäftsführer DMI GmbH & Co. KG.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte