Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


08.09.2016

DMI Servicestelle gemäß TR-RESISCAN zertifiziert

Erhöhte Beweissicherheit des ersetzenden Scanprozesses / Zertifikat auch im DMI
Dienstleistungszentrum Leisnig erneuert

Das Zertifikat vom 13. August 2015 bestätigte: Der Archivierungsdienstleister DMI erfüllt die Anforderungen der TR-03138 für ersetzendes Scannen (RESISCAN). Die Konformität des Scanprozesses im Dienstleistungszentrum Leisnig mit dieser technischen Richtlinie bestätigte damals das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Im Juni 2016 wurde das Dienstleistungszentrum erfolgreich rezertifiziert; zugleich erteilte das BSI die Erstzertifizierung für die DMI Servicestelle am Klinikum Braunschweig.

Vor-Ort-Verarbeitung in 48 Servicestellen

Dank der Zertifizierung gewährleistet DMI seit Mitte 2015 als erstes Unternehmen im deutschen Gesundheitswesen einen sehr hohen Grad an Beweissicherheit für digitalisierte Patientenakten. Neben der Digitalisierung, Klassifizierung, Qualifizierung und Archivierung in Leisnig bietet der Archivierungsdienstleister auch die Verarbeitung vor Ort an. Eine dieser Servicestellen ist im Klinikum Braunschweig angesiedelt; mit 1.428 Betten und 35 Kliniken sowie Instituten an drei Standorten zählt dieser Leistungserbringer zu den größten Krankenhäusern in Norddeutschland.

Als erste Scan-Servicestelle hat sich in einem umfangreichen Prozess diese Einrichtung am Klinikum Braunschweig für die Zertifizierung gemäß TR-RESISCAN qualifiziert. Maßgebliche Voraussetzung war hierbei die Zertifizierung des Klinikums laut ISO 27001 IT-Grundschutz. „Wir sind bestrebt, das Maximum an Sicherheit und Beweisfähigkeit für unsere dokumentenorientierten Prozesse zu gewährleisten“, so Dr. Christoph Seidel, CIO des Klinikums und Vorsitzender des Competence Centers für die Elektronische Signatur im Gesundheitswesen (CCESigG) e. V. „Diese Zertifizierung durch das BSI ist ein herausragender Schritt in unserer Arbeit.“

„Die vom BSI zertifizierte Richtlinien-Konformität unseres Scanprozesses auch in einer DMI Servicestelle bestätigt uns in unserem Bemühen, höchsten Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden“, so Lutz Dreismann, Compliance-Beauftragter bei DMI.


Über BSI TR-03138 für ersetzendes Scannen (RESISCAN)
Gegenstand der TR-RESISCAN ist das ersetzende Scannen. Die Richtlinie verlangt für den Scanprozess (Dokumentenvorbereitung, Scannen, Nachverarbeitung, Integritätssicherung) die nachweisbare, lückenlose Prozessplausibilität und IT Sicherheit. Sie bietet – im Kontext des Risikos der Verschlechterung der Beweissituation nach Vernichtung der Papierakten im Anschluss an die Digitalisierung – eine sehr hohe Beweissicherheit.

 


Lesen Sie auch: "Zertifikat für Erhöhung der Beweissicherheit des Scanprozesses im DMI Dienstleistungszentrum Leisnig"



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte