Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


14.01.2014

DMI jetzt auch in Österreich aktiv

Kursana Wörgl beauftragt Digitalisierung von Patientenakten

Vertrauensvolle Übergabe der ersten Akte: Eva-Maria Keller, Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin, Kursana Privatklinik Gesundheitszentrum im österreichischen Wörgl, überreicht die erste Akte der beauftragten Archivierungsleistungen an Egon Polinski, DMI Logistik.

Auch in Österreich ist der Archivierungsdienstleister DMI nun aktiv: Die Kursana Privatklinik Gesundheitszentrum Wörgl, ein Haus des Peter Dussmann Konzerns mit Hauptsitz in Berlin, hat die Digitalisierung der Patientenakten beauftragt. Mit seinen 30 Betten betreut der Leistungserbringer ca. 1.500 Fälle jährlich.

Quartalsweise werden die Akten in verplombten DHL-Versandboxen ins DMI Dienstleistungszentrum nach Leisnig geschickt. Dies geschieht direkt über DHL Österreich; die österreichischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, die weitgehend den deutschen entsprechen, werden natürlich auch bei diesem grenzüberschreitenden Versand vollständig eingehalten. 

Per sftp werden die digitalisierten Akten – wie DMI üblich – an den Kunden überspielt; vor Ort lassen sie sich direkt aus dem KIS heraus – einer Lösung von dothealth – anzeigen. Mit dem Archivverwaltungsprogramm AVP ist das Haus laufend über den Bearbeitungsstand der jeweiligen Akte informiert.
Die Bestandsakten aus Wörgl werden in das Papier-Sicherheitsarchiv in Leisnig übernommen und per Auftrag digitalisiert – „scan-on-demand“ – oder im Original sicher an den Kunden geschickt.

„Wir freuen uns, mit DMI einen bewährten Dienstleister für diese wichtige Aufgabe gefunden zu haben, dem wir vertrauen. Die Digitalisierung unterstützt uns durch die Einsparung von Räumen und durch die Optimierung von Prozessen, die den Zugriff auf Patientenunterlagen erfordern“, betonte Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin Eva-Maria Keller.
„Mit diesem wichtigen Projekt tun wir den ersten Schritt nach Österreich – einem äußerst vielversprechenden Markt für unsere Archivierungsleistungen“, unterstrich DMI Vertriebsleiter Stephan Röben.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte