Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt



Logo und Suche, Navigation Dauerpunkte


Logo DMI

Hauptnavigation 1. Ebene



Hauptnavigation 2. Ebene



Hauptinhalt


25.03.2016

Archivierung von Patientenakten: Interoperabilität schafft Zukunftssicherheit

DMI-PROJEKT IM ENTSCHEIDERFABRIK-ZYKLUS 2016

„Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE-konforme Langzeitarchivierung“: Präsentation der erfolgreichen Einreichung durch IT-Leiter Jochen Diener, Klinikum Saarbrücken, und Stefan Müller-Mielitz, Angewandte Forschung, DMI

DMI unter den „Gewinnern“ der Schlüsselthemen des Jahres: Entscheider-Event 2016

Mit ihrem jährlichen Projektzyklus bringt die Entscheiderfabrik seit zehn Jahren die herausragenden Akteure der IT im Gesundheitswesen zusammen und vermittelt den Wertbeitrag der IT. DMI engagiert sich seit Jahren in dieser Brancheninitiative, um Innovationen in Krankenhäusern zu unterstützen. Auf dem Entscheider-Event im Februar wurde erneut ein Projekt des Archivierungsdienstleisters zu einem der Schlüsselthemen des Jahres gewählt.

Im Rahmen des „Entscheider-Events“ legen Krankenhausvertreter aus den Einreichungen die fünf Projekte fest, die über das Jahr hinweg zum Proof-of-Concept geführt werden. Das Sommercamp und die Ergebnisvorstellung auf dem Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der Medica sind Projekt-Meilensteine.

Verantwortung für Archivierung – getreu dieser Selbstverpflichtung bietet DMI umfassende Dienstleistungen auf Basis sicherer Abläufe und Infrastrukturen: die intelligente Digitalisierung von Patientenakten, die Konsolidierung mit originär elektronischen Dokumenten, die integrierte Bereitstellung dieser Informationen für klinische und administrative Zwecke und die revisionssichere beweiskrafterhaltende digitale Langzeitarchivierung. Der Unternehmensbereich Angewandte Forschung entwickelt mit Anwendern, Wissenschaftlern und Expertenorganisationen Verfahren, die dazu beitragen, wichtige informationsbasierte Krankenhausprozesse sicherer und schlanker zu machen. Das erfolgreich abgeschlossene Schlüsselprojekt „Vollzähligkeit und Vollständigkeit von Patientenakten“ zählt zu diesen zukunftsorientierten Aktivitäten.

Auf dem Entscheider-Event stellte DMI gemeinsam mit dem Klinikum Saarbrücken den Projektvorschlag „Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE-konforme Langzeitarchivierung: Erstellung eines Konzepts zur externen revisionssicheren elektronischen Dokumenten-Langzeit-Archivierung" vor. Interoperabilität – die Fähigkeit von Softwaresystemen zum Austausch von Daten untereinander – macht Anwender unabhängig von konkreten Lösungen und führt somit zur Nachhaltigkeit von Investitionen und zur Souveränität über die Daten. – „Integrating the Healthcare Enterprise“ (IHE) ist eine Initiative, die Standards zu prozessorientierten Spezifikationen bündelt und damit Interoperabilität für Abläufe im Gesundheitswesen ermöglicht. Das Projekt von DMI schlägt die Brücke zu bisherigen IHE-Projekten in der Entscheiderfabrik, indem es den Dokumentenlebenszyklus von der elektronischen Entstehung bis hin zur elektronischen revisionssicheren Langzeitarchivierung interoperabel beschreibt.



Fußzeile, Wiederholung Navigation Dauerpunkte